WWW.DISSERS.RU

БЕСПЛАТНАЯ ЭЛЕКТРОННАЯ БИБЛИОТЕКА

   Добро пожаловать!


Pages:     || 2 | 3 | 4 |
МИНИСТЕРСТВО ОБРАЗОВАНИЯ РОССИЙСКОЙ ФЕДЕРАЦИИ ВОРОНЕЖСКИЙ ГОСУДАРСТВЕННЫЙ УНИВЕРСИТЕТ Контрольные работы по немецкому языку для исторического факультета ВОРОНЕЖ 2003 2 Утверждено научно-методическим советом исторического факультетаот 11 июня 2003 годапротокол №10 Составители: ГорожанинаН.И.

ЖерлыкинаТ.Л.

Науч.ред. БунинаТ.Д.

Контрольные работы подготовлены накафедре страноведения и иностранных языков исторического факультетаВоронежского государственного университета.

Рекомендуются для студентов 1-2 курсов исторического факультетазаочного отделения.

3 Данные методические указания представляют собой контрольные работы. Они содержат также тексты по истории возникновения Германии, предназначенные для самостоятельного чтения, переводаи реферирования (Приложение II ), взятые из:

Deutsche Geschichte. Ein berblick. Bertelsmann-Lexikon- Verlag, Gterslohn, -1989 и тексты для самостоятельного чтения, переводаи пересказа (Приложение I), взятые из оригинальных источников.

Методические указания предназначены студентам 1-2 курсов исторического факультетазаочного отделения.

4 КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА № 1 (1 семестр) I. Тема: «Das Studium an der Fakultt fr Geschichte».

II. Грамматический материал.

1. Порядок слов в простом предложении.

2. Prsens 3. Perfekt 4. Модальные глаголы (Modalverben) 5. Приставки: отделяемы и неотделяемые 6. Возвратные глаголы (sich) 7. 3 основные формы глагола (Infinitiv-Imperfekt-Partizip II) 8. Числительные (количественные и порядковые) I.1. Прочитайте и переведите текст.

Das Studium an der Fakultt fr Geschichte Mein Freund hat in diesem Jahr die Schule beendet. Im Juni hat er Reifeprfungen abgelegt. Das waren Prfungen in Mathematik, Russisch, Deutsch, Geschichte, Physik und Sport. Mein Freund hat sich immer fr Geschichte interessiert. Nach der Schule mchte er weiter studieren. Und im Juli hat er vier Aufnahmeprfungen abgelegt. Das waren Prfungen in Geschichte, Deutsch, Literatur., Literatur. Er hat auch einen Aufsatz geschrieben.

Seit dem ersten September ist er Student. Er studiert an der Staatlichen Universitt Woronesh, an der Fakult fr Geschichte. Er studiert Geschichte. Geschichte ist Wissenschaft von der Entwicklung der menschlichen Gesellschaft. An der Fakultt lernen die Studenten viele Fcher, zum Beispiel: Urgeschichte, Archeologie, Frhgeschichte, Geschichte des Mittelalters. Die Studenten haben auch allgemeinbildende Fcher: Pdagogik, Psychologie, Deutsch und viele andere.

Es gibt verschiedene Formen von Lehrveranstaltungen: Vorlesungen, Seminare, Konsultationen, Praktika. Vorlesungen in der Geschichte halten Professoren und Dozenten der Fakultt fr Geschichte. Die Studenten haben tglich drei-vier Doppelstunden.

Das Studium an der Fakultt dauert fnf Jahre (10 Semester) fr die Direktstudenten und sechs Jahre (12 Semester) fr die Abend- und Fernstudenten. Das Studienjahr besteht aus zwei Semestern: dem Wintersemester und dem Sommersemester. Zweimal im Jahr legen die Studenten Prfungen ab. Whrend des Studiums an der historischen Fakultt schreiben die Studenten Jahresarbeiten. Im letzten Sommer schreiben sie eine Diplomarbeit.

Zur Zeit ist mein Freund im ersten Semester. (1300) I.2. Составьте предложения (письменно).

1. Deutsch, ich, lernen 2. Fakultt fr Geschichte, mein Freund, studieren an (Akk.) 3. Zwei, das Studienjahr, Semester, bestehen aus (Dat.) I.3. Поставьте вопросы к выделенным словам (письменно).

1. Das Studium an der Fakultt dauert fnf Jahre.

2. Er studiert Geschichte.

3. Vorlesungen in der Geschichte halten Professoren der Fakultt fr Geschichte.

I.4.Подготовьте пересказ текста „Das Studium an der Fakultt fr Geschichte“.

II.1. Определите порядок слов в следующих предложениях (письменно).

1. An der Universitt gibt es 17 Fakultten.

2. Der Rektor steht an der Spitze der Universitt.

3. Die Universitt hat einige Gebude.

4. Heute ist die Universitt ein wissenschaftliches Zentrum.

II.2. Поставьте глаголы в соответствующем лице и числе Prsens (письменно).

a) слабые глаголы 1. Wir_an der Universitt (studieren).

2. Das Studium an der Fakultt_10 Semester (dauern).

3. Du _hier schon drei Jahre (lernen).

b) сильные глаголы 1. Der Professor _die Vorlesung in der Urgeschichte (halten).

2. Mein Freund _gut Deutsch (sprechen).

3. Ich sehe nichts. Was _du (sehen) c) вспомогательные глаголы 1. Wir _zwei Doppelstunden Deutsch in der Woche (haben).

2. Der Unterricht _um 17 Uhr zu Ende (sein).

3. Du _die Universitt in diesem Jahr verlassen (werden).

II.3. Употребите следующие предложения в Perfekt (письменно).

1. Mein Freund studiert an der Universitt.

2. Die Vorlesung in der Geschichte des Mittelalters beginnt um 11 Uhr.

3. Viele Studenten verlassen heute die Universitt spt.

4. Der Lektor tritt in den Hrsaal.

5. Das Studium an der Fakultt dauert fnf Jahre.

II.4. Вставьте модальные глаголы knnen, drfen, mssen, sollen (письменно).

1.._ ich fragen 2. Die Studenten _ verschiedene Fcher lernen.

3.._ alle zur Konsultation kommen 4. Du _jetzt in die Bibliothek gehen.

5. Ich _ zur Konsultation gehen.

II.5. Составьте предложения из следующих слов и словосочетаний, употребив сказуемое в Prsens (письменно).

1. Die Vorlesung, stattfinden, um 13 Uhr 2. Die Studenten, ablegen, die Prfungen, zweimal im Jahr 3. Das Studienjahr, bestehen, aus zwei Semestern 4. Das Seminar, anfangen, heute, am Nachmittag 5. Wir, verlassen, am Abend, die Bibliothek II.6.Поставьте глаголы в соответствующем лице и числе Prsens (письменно).



1. Die Studenten (sich interessieren) fr Geschichte.

2. Ich (sich beschftigen) mit der Geschichtsinformatik.

3. Der Student (sich notieren) die Worte des Professors.

4. Er (sich unterhalten) mit dem Lehrer ber ihre Arbeit.

5. Sie (sich freuen) auf die Ferien.

II.7. Образуйте три основные формы от следующих глаголов (письменно).

a) слабые глаголы: beenden, ablegen, sich interessieren, studieren, lernen, dauern b) сильные глаголы: schreiben, geben, halten, bestehen, lesen, sehen c) вспомогательные глаголы: haben, sein, werden II.8.Напишите порядковые числительные прописью.

1. Die 1. (_) Prfung ist schwer.

2. Das 2. (_) Semester ist im Mai zu Ende.

3. Im 10. (_) Semester schreiben die Studenten eine Diplomarbeit.

4. Ist dieser Student im 4.(_) Studienjahr 5. Der 3.(_) Tag der Woche ist Mittwoch.

II.9. Порядковые и количественные числительные. Выполните упражнение письменно. Переведите.

Образец: 2 Texte - zwei Texte (два текста) in 2 Texten - in zwei Texten (в двух текстах) 2.Text - zweiter Text (второй текст) im 2.Text - im zweiten Text (во втором тексте) 1. Das 15. Jahrhundert – im 15. Jahrhundert – 15 Jahrhunderte – vor Jahhunderten 2. Die 27. Seite – auf der 27. Seite – 27 Seiten – auf 27 Seiten 3. Der 10. Staat – im 10. Staat – 10 Staaten – in 10 Staaten II.10. Напишите следующие даты.

Образец: (im Jahre) 814 – (im Jahre) achthundertvierzehn 900, 962, 1111, 1327, 1503,1648, 1800, 1917, 1995, II.11. Образуйте числительные по образцу (письменно). Переведите.

Образец: fnf (пять) – fnfzehn (пятнадцать) – fnfzig (пятьдесят) - der fnfte (пятый) - der fnfzehnte (пятнадцатый) – der fnfzigste (пятидесятый) 11, 4, 2, 1, 8, 3, 6, КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА № 2 (2 семестр) I. Тема: «Deutschland: Land und Leute».

II. Грамматический материал.

1. Imperfekt 2. Plusquamperfekt 3. Артикль 4. Склонение существительных (Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ) 5. Местоимения man, es 6. Личные местоимения (Nominativ, Dativ, Akkusativ) 7. Притяжательные местоимения 8. Отрицание (kein, nicht) 9. Местоимение man + модальные глаголы I.1. Прочитайте и переведите текст.

Deutschland: Land und Leute Fr die alten Rmer war das Leben in der Kolonie Germania nicht sehr schn. Der Historiker Tacitus (ca. 55 bis 115 n.Ch.) beschrieb das Land als kalt und neblig. ber die Germanen schrieb er: „Sie sind ohne Kultur, haben keine Stdte und leben im Wald. Sie sind wild und barbarisch, wie ihr Land.“ Die moderne Deutschland liegt im Mitteleuropa. Es grenzt an Dnemark, Polen, die Tschechische Republik, sterreich, die Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Belgien, die Niederlande. Im Norden grenzt Deutschland an zwei Meere, die Ostsee und die Nordsee. Die Flche der Bundesrepublik Deutschland betrgt ca. 357. 000 km2.

In der Bundesrepublik leben heute ungefhr 82,4 Millionen Menschen. Zur Zeit leben in der BRD ca. 7,3 Millonen Auslnder.

Die Geburtenzahl lag 1998 bei 782.251 und ist gegenber 1997 um 3,4% zurckgegangen.

Die „wilden Germanen“ wohnen heute zum grten Teil in der Stadt.

Die grte Stadt Deutschlands ist Berlin. Zu den Grostdten gehren Hamburg, Mnchen, Kln, Leipzig u.a.

Es gibt in Deutschland keinen Urwald mehr. Das deutsche Klima ist ziemlich mild.

Die grossen Flsse sind der Rhein (865 km), die Elbe (793 km), die Weser (440 km).

Es gibt in Deutschland drei geographischen Hauptregionen. Im Norden ist das Land flach und fruchtbar. Diese Region im Norden nennt man das Tiefland.

In der Mitte des Landes gibt es viele Hgel und kleine Berge. Man nennt diese Region das Mittelgebirge. Den zentralen Teil bilden Harz (mit m hohem Brocken) und Thringer Wald („Grnes Herz Deutschlands“).

Im Sden liegt das Hochgebirge - die Alpen. Der hchste Berg Deutschlands ist die Zugspitze (2963 m).

In Deutschland gibt es viele Kontraste: Wald und Feld, Stadt und Land, Berge und Meer. (1400) Пояснения к тексту n.Ch. (nach Christi) = u.Z. (unserer Zeit) – после рождества Христова/нашей эры ca. (circa) = etwa – около, примерно km2 - Quadratkilometer 3,4 %– drei Komma vier Prozent m - Meter I.2.Составьте предложения (письменно).

1. Italien, sonnig sein, in (Dat.) 2. Deutschland, die Schweiz, der Sden, in (Dat.), grenzen an (Akk.) 3. Hamburg, die Grostadte, die Bundesrepublik, gehren zu (Dat.) I.3. Поставьте вопросы к выделенному члену предложения (письменно).

1. Das deutsche Klima ist ziemlich mild.

2. In der Mitte des Landes gibt es viele Hgel.

3. Es gibt in Deutschland drei geographische Hauptregionen I.4. Подготовьте пересказ текста „Deutschland: Land und Leute“.

II.1.Употребите глаголы, стоящие в скобках в Prteritum (письменно).

1. Fr die alten Rmer _es in Deutschland zu kalt (sein).

2. Die Urgermanen _keine Stdte (haben).

3. Der Historiker Tacitus _das Land als kalt und neblig (beschreiben).

II.2.Употребите следующие предложения в Plusquamperfekt (письменно).

1. Die Urgermanen leben im Wald.

2. Sie sind wild und barbarisch.

3. Die Geburtenzahl lag 1998 bei 782.251.

II.3.Вставьте существительные. Обратите внимание на употребление определенного/неопределенного артикля (письменно).

1. Hier ist _._heit Rhein. (der Flu) 2. Im Norden liegt _. Man nennt _das Tiefland. (die Region) 3. In der Mitte des Landes gibt es_._heien das Mittelgebirge. (die Berge) II.4. Поставьте существительные в нужном падеже (письменно).





1. Etwa 32%_leben in den Grostdten. (die Bevlkerung) 2. _ gefiel das Klima des Landes nicht. (der Historiker) 3. Tacitus beschrieb_als wild und barbarisch. (die Germanen) II.5. Вставьте местоимения man или es (письменно).

1. _ ist nicht so sonnig, aber mild.

2. Den zentralen Teil nennt _Harz.

3. _ gibt in Deutschland keinenUrwald mehr.

II.6. Вставьте соответствующие личные местоимения (письменно).

1. _beschreibt das Land.

2. _beschreibst das Klima.

3. _ beschreibe diese Region.

II.7. Вставьте соответствующие притяжательные местоимения (письменно).

1. Die alten Rmer lebten in der Kolonie Germania. _Leben war nicht sehr schn.

2. Deutschland liegt im Mitteleuropa._ Klima ist nicht so schlecht, wie Tacitus meint.

3. Die Germanen waren ohne Kultir. _Land war wild wie sie.

II.8. Ответьте на вопросы отрицательно (письменно).

1. War das Leben fr die Rmer schn 2. Hatten die Germanen Kultur 3. Lebten die Germanen in den Stdten II.9.Переведите на немецкий язык (письменно).

1. Можно задатьвопрос.

2. Нужно знатьчисленностьнаселения Германии.

3. Следует перечислитькрупные рекиГермании.

КОНТРОЛЬНАЯ РАБОТА № 3 (3 семестр) I. Тема: «Russische Fderation» II. Грамматический материал 1. Futurum I 2. Действительный залог (Aktiv): образование и система времен (повторение) 3. Предлоги с Dativ и Akkusativ (см. Приложение III) 4. Местоименные наречия 5. Предлоги со значением «место» (см. Приложение III) 6. Предлоги со значением «время» (см. Приложение III) I.1. Прочитайте и переведите текст.

Russische Fderation Das Territorium Russlands betrgt 17075 Tausend km. Die Russische Fderation liegt im stlichen Teil Europas und im nrdlichen Teil Asiens.

Ihre Bevlkerung zhlt ber 149,3 Millionen Menschen.

Die Natur Russlands ist mannigfaltig. Hier gibt es groe Wlder, Steppenzonen, die Taiga und die Tundra. Das Klima in verschiedenen Regionen des Landes ist sehr unterschiedlich. Vom arktischen bis zum subtropischen sind alle Klimaten in Russland vertreten. Der Hauptteil der Republik liegt in der gemigten Zone und weist kontinentales Klima auf.

Der Winter in Russland ist in der Regel schneereich, frostig und windig;

der Sommer hei und trocken; der Herbst regnerisch und neblig.

Die Tier- und Pflanzenwelt ist sehr reich vertreten. Russland besitzt ein verzweigtes Flussnetz. Durch das Territorium Russlands flieen viele Flsse: die Wolga, die Ob, der Jenissei, die Lena, der Amur.

Russland ist reich an verschiedenen Bodenschtzen. Hier gibt es Kohle, Erdl, Erdgas, Erze, Holz. In Russland konzentriert sich der grte Teil der Mineral-, Rohstoff- und Energieressourcen. In Russland befinden sich die grten Httenbetriebe und Holzindustriekomplexe.

In Russland werden Kernreaktoren, Werkzeugmaschinen hergestellt.

Wichtige Indusrtiezweige sind Elektronk, Maschinenbau, chemische Industrie. Russland hat eine recht gut entwickelte Landwirtschaft.

Russland verfgt ber ein mchtiges wissenschaftliches Potential. Die Wissenschatler haben bedeutende Resultate in der Weltraumforschung, der Kern- und Molekularphysik, der Genetik und Selektion erzielt.

Russland ist eine multinationale Republik. Eigentmlich sind die kulturellhistorischen Traditionen des Lands.

Seit dem Zerfall der Sowjetunion im August 1991 ist Russland ein souverner Staat. Die Hauptstadt Russlands ist Moskau. Hier hat die Regierung ihren Sitz. An der Spitze des Staates steht der Prsident. Das hchste Machtorgan, das Parlament, ist Duma.

Russland war, ist und bleibt ein demokratisches und friedliebendes Land.

Die Regierung Russlands versucht, die schwere Wirtschaftskriese zu berwinden und die sozial-konomische Situation im Lande zu bessern.

Die Reformen bedeuten aber keine Stagnation im Innenleben des Staates.

Es werden auch die Interessen aller Vlker und Vlkerschaften Russlands bercksichtigt.

Die Grundstze der Auenpolitik Russlands bleiben unverndert:

Erhaltung und Sicherung des Friedens, friedliche Koexistenz und Zusammenarbeit mit allen Vlkern der Welt. (2100) I.2. Составьте предложения, употребив сказуемое в соответствующем времени (письменно).

1. Frher, die Hauptstadt, St.Petersburg, sein (Prteritum) 2. Die Regierung, alle Vlker Russlands, die Interessen, bercksichtigen (Prsens) 3. Im 18.Jh., Peter I., eine neue Hauptstadt, grnden (Perfekt) I.3. Поставьте письменно вопросы к выделенным членам предложения.

1. Die Russische Fderation liegt im stlichen Teil Europas.

2. Russland ist reich an verschiedenen Bodenschtzen.

3. Seit dem Zerfall der Sowjetunion ist Russland ein souverner Staat.

4. Russland verfgt ber ein mchtiges wissenschaftliches Potential.

I.4.Подготовьте пересказ текста « Russische Fderation».

II.1 Употребите глагол «werden» в нужном лице и числе (письменно).

1. Die Universitten … verschiedene Studiengnge anbieten.

2. Du … die Universitt in diesem Jahr verlassen.

3. Ihr … mit einigen Ausbildungsstellen zusammenarbeiten.

II.2. Употребите следующие предложения в Futurum (письменно).

1. Der Prsident leitet die Universitt.

2. Der Hochschullehrer vertritt das Fach in der Konferenz.

3. Die studentischen Vertreter arbeiten in der Versammlung.

Pages:     || 2 | 3 | 4 |










© 2011 www.dissers.ru - «Бесплатная электронная библиотека»

Материалы этого сайта размещены для ознакомления, все права принадлежат их авторам.
Если Вы не согласны с тем, что Ваш материал размещён на этом сайте, пожалуйста, напишите нам, мы в течении 1-2 рабочих дней удалим его.