WWW.DISSERS.RU

БЕСПЛАТНАЯ ЭЛЕКТРОННАЯ БИБЛИОТЕКА


   Добро пожаловать!


Pages:     | 1 |   ...   | 18 | 19 || 21 |

1. Перепишите текст, соблюдая правила орфографии. Переведите текст.

Heutebistduineineneuevillaeingezogen. Indergaragestehenzweiluxusautos.

Deinefrauistnachderteuerstenmodegekleidet. Diekinderbesuchendiebestenschulen.

Kurzgesagt, Hugo; dubistreichgeworden. Wirwerdenteilen. – Keinepolizei! 2. Переведите текст. Выпишите из текста все существительные женского, мужского и среднего рода, образуйте множественное число этих существительных.

„Kein Zweifel, ein Brief fr mich", dachte Hugo von Zabelthau, nachdem er noch einmal einen schnellen Blick auf den Umschlag geworfen hatte. Seine Frau hatte ihn am spten Nachmittag im Bro angerufen, um ihm mitzuteilen, dass der Umzug ins neue Haus toll geklappt hatte. Und jetzt hatte er diesen Brief im Briefkasten am Gartentor gefunden. Hatte ihn jemand beim Lesen beobachtet Er blickte nervs um sich. Nein, niemand. Nachdenklich steckte er den Brief in seine Hosentasche. Er ging zur Haustr, ffnete sie, blieb aber dann noch einen Moment stehen. Wollte er einen unangenehmen Gedanken loswerden - Im Haus waren alle Zimmer hell.

3. Переведите текст. Выпишите из текста все сложные существительные в три колонки:

Nomen (+ [e]s/n/e) + Nomen Verbstamm (+e) + Nomen Adjektiv + Nomen Hugo ging ins wichtigste Zimmer des Hauses, sein Arbeitszimmer. Zuerst sah er sich seinen Schreibtisch an. So ein Durcheinander! Dort lagen sein Feuerzeug, seine Lesebrille, die er so lange gesucht hatte, sein Tagebuch, Briefpapier, der Taschenrechner, Anmeldeformulare, eine Menge Kleingeld, seine Scheckkarte, seine Brieftasche, viele Zeitungen, einige Kugelschreiber, eine alte Fahrkarte und sein Reisepass. Auch eine kleine Figur stand da. Er stellte sie vorsichtig ins Bcherregal. Die Bilder hatte seine Frau schon aufgehngt, aber fr das Familienfoto musste er noch einen Platz finden. Und die Bcherkisten in der Ecke musste er auch noch auspacken.

So viel Arbeit! Trotzdem freute er sich ber den Neubeginn. Den Brief in seiner Tasche hatte er fast schon wieder vergessen.

4. Переведите текст. Выпишите из текста все личные местоимения в именительном, винительном и дательном падеже.

Spt in der Nacht wachte Hugo auf. Er musste an den Brief denken. Nein, nicht an den Brief, an den Briefschreiber. „Nein, ich kenne ihn nicht. Er sagt du zu mir, also kennt er mich! Irgendwann, irgendwo mssen wir uns kennen gelernt haben. Was habe ich ihm blo getan, dass er mir einen so komischen Brief schreibt Oder ist es eine Frau Was will sie von mir Wo bin ich ihr begegnet Wenn ich nur den Namen oder die Adresse herausfinden knnte! Dann wrde ich ihm oder ihr antworten. Z. B. so: Sehr geehrter Herr..., oder: Sehr geehrte Frau..., Sie haben mir einen anonymen Brief geschrieben. Ich muss Ihnen sagen, das ist kein Spa. Bitte lassen Sie den Unsinn. Sie mssen sich entschuldigen! Und dann knnen wir die ganze Sache vergessen. - Ja, so muss man es mit ihnen machen, mit diesen anonymen Schreibern“, dachte Hugo und schlief wieder ein.

5. Переведите текст. Выпишите из текста все прилагательные.

Подчеркните окончания прилагательных (если окончание отсутствует, поставьте прочерк).

Am nchsten Abend hatte Hugo von Zabelthau es sich im neuen Sessel bequem gemacht. Endlich hatte er die Ordnung, die er brauchte. Ihm gefielen diese stillen Abende. Seine Frau war mit Tochter Katharina auf der Geburtstagsfeier von Tante Charlotte-Luise, sein Sohn Max beim Training. Auf dem Tisch neben ihm lag der neue Roman seines Lieblingsautors. Die Flasche Rotwein hatte er schon geffnet. Eine herrliche Farbe! Auch drei kleine Teller mit spanischen Oliven, franzsischem Kse und frischen Nssen standen da. Er wollte einen ruhigen Abend verbringen.

Das Telefon klingelte. „Du hast meinen Brief bekommen, Hugo! Ich wei genau ber dich Bescheid. Sieh am Freitagabend im Fernsehen die Sendung ber gypten an. Noch einmal, keine Polizei!“ - „Hallo Hallo! Wer sind …“ Am Freitagabend Aber da wrde er doch auf dem Weg nach Mnchen sein. Er msste seinen Sohn bitten die Sendung zu sehen und in Stichworten mitzuschreiben. Was wusste der Fremde ber ihn Vielleicht etwas ber diese schreckliche Sache damals in Casablanca - Hugo verbrachte einen unruhigen Abend und eine schlaflose Nacht.

6. Переведите текст.

Unordnung hatte Hugo berhaupt nicht gern. Er liebte seine Ordnung. Immer wieder rgerte er sich, wenn seine Kinder oder seine Frau seine Sachen nahmen und nicht wieder zurckbrachten. Zum Glck hatte er sein Arbeitszimmer. Da durfte niemand hinein. Hier konnte er alles so machen, wie er es liebte. Hugo war sehr genau.

7. Хуго наводит порядок в своей комнате: вставьте подходящие по смыслу притяжательные местоимения.

Fahrkarte kommt in Brieftasche. Aber diese Fahrkarte gehrt Frau. Und was haben die Kinder hier liegen lassen Das sind doch Bcher! Zigarren lege ich lieber in Schreibtisch. Und wer hat denn da aus Cognacflasche getrunken Ich glaube, ich muss besser auf Kinder aufpassen! Ach, wenn doch Frau besser auf eigenen Sachen aufpassen wrde! Warum hat sie Brille nicht in Tasche gesteckt, sondern auf _ Sessel gelegt unordentliche Familie! Angaben zur Person Name Anne-Sophie von Zabelthau Geburtsort: Hamburg Geburtsdatum: 12.06.Geschwister: 2 Brder: Paul (49), Fritz (47) 1 Schwester: Isolde (39) Heirat: 03.08.Kinder: Sohn Max (20) Tochter Katharina (17) Beruf: bis 1975 Buchhndlerin, dann Hausfrau, seit 1984 Lehrerin an der Volkshochschule Hobby und Freizeit: Kinderbcher schreiben, Tennis spielen, schwimmen 8. Выпишите все числительные из текста с помощью цифр.

Anne-Sophie von Zabelthau wurde am zwlften sechsten neunzehnhundertvierundvierzig in Hamburg geboren. Sie hat drei Geschwister. Ihr Bruder Paul ist neunundvierzig und Fritz ist siebenundvierzig, ihre Schwester Isolde ist erst neununddreiig. Nach dem Gymnasium hat sie dreizehn Jahre als Buchhndlerin gearbeitet. Whrend dieser Zeit hat sie ihren Mann kennen gelernt. Mit zweiundzwanzig Jahren, im August neunzehnhundertsechsundsechzig, hat sie ihn geheiratet. Von neunzehnhundertfnfundsiebzig bis zum einunddreiigsten dritten neunzehnhundertvierundachtzig war sie Hausfrau. Sie hat zwei Kinder. Max ist zwanzig Jahre alt, seine Schwester Katharina ist siebzehn. Seit dem ersten vierten neunzehnhundertvierundachtzig arbeitet sie als Lehrerin an der Volkshochschule.

Schon vor ihrer Heirat hat sie spannende Geschichten fr Kinder geschrieben. In ihrer Freizeit spielt sie gern Tennis. Und zweimal pro Woche, am Montag und am Donnerstag, geht sie mit ihrer Freundin zum Schwimmen. Aber heute ist sie auf der Geburtstagsparty ihrer Tante, denn heute ist der achte sechste neunzehnhundertfnfundneunzig.

9. Запишите числительные словами.

am 24.9.1944 vom 2.5. bis zum 28.2.

der 29.1.1937 am 4.12.der 13.7.1958 seit dem 1.4. 10. Запишите текст о Максе Цабельтау (по аналогии с предыдущим текстом), используя следующую информацию.

Angaben zur Person Name Max von Zabelthau Geburtsort: Berlin Geburtsdatum: 13.5.Geschwister: 1 Schwester, Katharina (17) Schulbesuch: 1981 -1987 Grundschule 1987-1994 Gymnasium, Abitur mit Universitt: Wintersemester 1994 bis...

Mathematik und Sport Ferienarbeit: Kellner im Restaurant „Bamberger Reiter“ Hobby und Freizeit: Ski fahren, wandern, alte Filme sehen 11. Переведите текст.

Der Vater schrieb seinem Sohn einen Zettel. „Lieber Max, heute Abend gibt es im Fernsehen eine Sendung ber gypten. Sei so nett und schrieb mir auf, worum es in der Sendung geht! Gru! Vater.“ Max schaute ins Fernsehprogramm und fand die Sendung: „Wo ist die Schne vom Nil" 12. Прочитайте текст о передаче и выпишите из него глаголы.

13. Переведите текст.

Als Max ein bisschen weiter las, wunderte er sich: „Hier gibt es ja noch eine Sendung ber gypten. Meint mein Vater etwa die“ 14. Перепишите аннотацию к передаче и вставьте данные в скобках глаголы в перфекте.

Die reiche Linnet Ridgeway und ihre arme Freundin Jacqueline de Bellefort sich nach langer Zeit in Malton-under-Wode _ (wiedersehen). Die beiden Freundinnen sich darber sehr (freuen). Jacqueline Linnet (erzhlen), dass sie sich _ (verloben). Leider ist ihr Verlobter Simon Doyle arbeitslos. Deshalb sie ihre Freundin _ (bitten), Simon eine Arbeit zu geben. Spter sich Linnet in ihren neuen Angestellten (verlieben). Simon deshalb seine Verlobung mit Jacqueline (lsen). Kurze Zeit spter er Linnet (heiraten). Gleich nach der Hochzeit das Ehepaar Doyle nach gypten _ (reisen). Jacqueline de Bellefort ihnen _ (folgen), worber sich beide sehr_ (rgern). Vor ein paar Tagen sie ein Schiff _ (nehmen) und den Nil hinauf bis Luxor _ (fahren). Immer ihnen Feinde von Linnet (folgen). Auf dem Schiff war auch der berhmte Detektiv Monsieur Hercule Poirot. Die Reisegesellschaft in Luxor _ (ankommen) und plant nun einen Ausflug zum Ramsestempel.

15. Переведите текст.

Max hatte sich natrlich fr den Krimi entschieden. Er schrieb fr seinen Vater ein paar Stze zum Inhalt des 4. Teils auf. „Lieber Vater, entschuldige, ich konnte nur ein paar Stichworte mitschreiben. Der Film war so spannend. Hoffentlich kannst du damit etwas anfangen. Dein Max.“ 16. Перепишите текст, вставьте предлоги и, где необходимо, артикль.

Nachdem Max den Film „Tod am Nil“ Fernsehen gesehen hatte, schrieb er den Inhalt der Sendung _ Zettel. Dann ist er _ Arbeitszimmer seines Vaters gegangen und hat den Zettel _ Bcherregal _ kleine Figur gelegt. Was stand denn da _ Figur Aha, Vaters gute Zigarren! Und daneben ein altes Foto: „Casablanca 1987“ hatte sein Vater Foto geschrieben. Seine Eltern waren da _ Antiquittengeschft.

_ ihnen stand ein eleganter, arabischer Geschftsmann. ihnen _ schmalen Tisch konnte man einige Antiquitten sehen: alte Bcher, eine Ramses-Figur, kostbare Glser. Tisch hing eine alte gyptische llampe. Rechts Wand stand ein niedriges Regal. Und _ Regal Da war sie: Vaters geliebte Nofretete! - Dort also hatte er sie gekauft. Die Zigarre hat Max gut geschmeckt.

17. Переведите текст. Выпишите из записи беседы сложносочиненные и сложноподчиненные предложения.

Hugo von Zabelthau hatte in der letzten Zeit oft Kopfschmerzen, deshalb hatte er neulich auch den Geburtstag seiner Frau vergessen. Er stand vor dem Schreibtisch in seinem Arbeitszimmer und suchte nervs in seiner Privatpost nach einem Brief. - Da war er! Sein Sohn Max hatte natrlich die falsche Sendung mitgeschrieben, also hatte Hugo beim Fernsehen angerufen und gebeten ihm eine Mitschrift der Sendung „Wo ist die Schne vom Nil" zu schicken. Jetzt hatte er den Brief in der Hand und er ffnete ihn langsam und sorgfltig mit einer Schere.

Nein, das war es nicht, was er suchte. Hugo las schnell weiter. Hier, Seite 4! Hugo sank in seinen Sessel. Er schwitzte vor Aufregung.

18. Вставьте подходящие по смыслу сочинительные союзы (und, oder, denn, deshalb, sondern, trotzdem).

Die Schne vom Nil Woher kommt der Name Nofretete Auch die Wissenschaftler wissen noch nicht, ob der Name altgyptisch ist aus einer anderen Sprache kommt. Nofretete ist nicht nur ein Name, _ sie ist auch eine historische Person. Sie war eine gyptische Knigin im 14.

Jahrhundert vor Christus. Ihr Mann Echnaton war ein mchtiger Knig, _ wird Nofretete heute hufiger in der Literatur genannt. Sie war damals in der ganzen Welt fr ihre Schnheit bekannt _ dafr ist sie auch heute noch berhmt. _ kommen viele Touristen ins gyptische Museum, um ihre Bste zu sehen. Wenn Sie mehr darber wissen wollen, dann schlagen Sie im Lexikon unter „Echnaton“ nach, _ sein Name hat fr die Historiker die grere Bedeutung.

19. Вставьте подходящие по смыслу подчинительные союзы и инфинитивные конструкции (als, nachdem, weil, wenn, so dass, bevor, damit, (an)statt, whrend, obwohl, bis, ob, dass, als ob, um … zu, ohne … zu).

1) _ Hugo den anonymen Brief bekommen hatte, musste er auf den Schreck erst einmal einen Cognac trinken.

2) „Es scheint so, _ jemand mein Geheimnis entdeckt htte", dachte er.

3) er ber sein Problem nachdachte, wurde er immer nervser.

4) Auch an den Geburtstag seiner Frau hatte er nicht gedacht, er jetzt oft so nachdenklich und vergesslich war.

5) _ er etwas tun konnte, musste er auf den nchsten Anruf des Unbekannten warten.

6) Aber wie sollte er sich verhalten, ihn der Anonyme nicht wieder berraschte 7) Noch einmal las er die Mitschrift der Fernsehsendung, er sie schon dreimal gelesen hatte.

8) _ die gyptische Polizei erfahren hat, die Bste in Berlin ist, dann wrde man sie auch finden.

9) Es war klar, er sich weitere Informationen besorgen musste.

10) er Professor Brummer anrufen sollte 11) Das msste er aber anonym machen, der Professor seinen Namen nicht erfahren wrde.

12) Hugo nahm das Telefonbuch _ die Telefonnummer _ suchen.

13) er sie endlich gefunden hatte, wurde er unsicher.

14) Nein, ihn anzurufen wollte er lieber warten, _ er ihn vielleicht im Museum treffen wrde.

15) Hugo war mde und hilflos. Jetzt hatte er schon wieder zwei Stunden nachgedacht eine Lsung finden.

Die Schne ist angekommen Teil II.

1. Переведите текст. Выпишите их текста глаголы в Prteritum.

Mittwoch 21.06.Ich kann nicht mehr! Und alles nur wegen einer Frau! Mit dem Umzug in unser Traum haus begann der schlechte Traum: Erinnerung an die Vergangenheit – Angst! Wer knnte der Unbekannte sein, der den Brief schrieb und mit mir telefonierte Wre es mglich, dass es mein frherer Kollege Fritz Unrat war Dem begegnete ich doch vor 8 Jahren in Casablanca. Aber der htte sich doch schon lngst gemeldet. – Oder wer knnte noch davon wissen Wenn ich mich nicht so fr gyptische Kunst interessiert htte, wre ich jetzt glcklich und sorglos. Wenn ich mich nicht in die kleine Nofretete verliebt htte, wre ich doch nie auf die Idee gekommen, mein ganzes Geld fr Kunst auszugeben.

Was wrden Anne-Sophie und die Kinder sagen, wenn sie davon wssten Wenn mir doch jemand helfen knnte! 2. Вставьте глаголы в Prteritum.

Als Hugo von Zabelthau am nchsten Morgen zur Arbeit (fahren), (sehen) er, dass ein Auto (folgen). (sein) es die Polizei Oder vielleicht der Unbekannte Er (mssen) schneller fahren.

Endlich _ er an der Bank (ankommen). Eilig (gehen) er in sein Bro. Er _ (erschrecken): Ein Herr mit einem groen schwarzen Hut (warten) auf ihn. Sein Gesicht (knnen) Hugo nicht erkennen. Neben dem Mann (stehen) eine elegante Frau, die der Nofretete hnlich (sehen).

Beide (beginnen) gleichzeitig zu sprechen, aber Hugo (verstehen) kein Wort. ngstlich er sie _ (ansehen) und (bitten) sie, langsam zu sprechen und leise. Denn er (wollen) nicht, dass seine Kollegen von dem Besuch (erfahren). Aber er (haben) keinen Erfolg! Vor seinen Augen (werden) sie pltzlich immer grer und _ (sprechen) immer lauter. rgerlich (fragen) sie ihn: „Wo ist die Figur" Die Schlafzimmertr _ (ffnen) sich langsam. Anne-Sophie von Zabelthau _ (wecken) ihren Mann aus einem schlechten Traum und (rufen) ihn zum Frhstck. Erst jetzt _ (bemerken) Hugo, dass er zu Haus (sein) und in seinem Bett _ (liegen).

3. Переведите текст.

Zabelthau junior wei nichts von den Problemen seines Vaters. Wie andere Jugendliche in seinem Alter hat er viele Wnsche und Trume.

4. Вставьте глаголы в Konjunktiv II.

Wenn ich nicht und viel Geld, ich auf Reisen. (studieren, haben, gehen) Ich ein eigenes Segelboot, mit dem ich unbekannte Orte _. (haben, entdecken knnen) Natrlich ich eine Videokamera, damit ich meinen Freunden spter Filme _ _. (mitnehmen, zeigen knnen) Wenn ich eine einsame Insel _, ich dort einige Zeit. (finden, bleiben) Dort ich Fische und _. (fangen, spazieren gehen) Ich alles selbst _ und auch ein Tagebuch. (machen, schreiben) So ich vielleicht berhmt. (werden knnen) 5. Переведите текст.

Noch ein anonymer Brief! „Hugo, hol sofort 100.000 Mark von deiner Bank! Fahr dann zur Telefonzelle in der Leibnizstrae Ecke Kurfrstendamm. Dort bekommst du heute um 17 Uhr einen Anruf.

Melde dich mit „Ramses“ und warte auf weitere Informationen.“ 6. Хуго разговаривает сам с собой. Запишите предложения, что говорит Хуго sich nicht aufregen den Anruf abwarten ein Glas Cognak erst einmal ruhig nicht nervs werden trinken bleiben schne Musik hren eine Zigarre rauchen spazieren gehen ins Grne fahren gut nachdenken 7. Переведите текст и подчеркните предложения в Passiv.

Pages:     | 1 |   ...   | 18 | 19 || 21 |






© 2011 www.dissers.ru - «Бесплатная электронная библиотека»

Материалы этого сайта размещены для ознакомления, все права принадлежат их авторам.
Если Вы не согласны с тем, что Ваш материал размещён на этом сайте, пожалуйста, напишите нам, мы в течении 1-2 рабочих дней удалим его.